15 Jahre Feuerwehr

Heute vor 15 Jahren war der schicksalhafte Tag, an dem alles begann: Ich trat in die Jugendfeuerwehr ein! Damals war wohl noch nicht abzusehen, wie folgenreich diese Entscheidung sein würde…

Ich begann meine Feuerwehrlaufbahn in der Jugendfeuerwehr Suhl-Goldlauter im zarten Alter von 10,5 Jahren und war mächtig stolz auf die blaue Uniform mit den orangenen Schultern. In dieser Zeit lernte ich die Grundlagen vom Schläuche-Ausrollen und Knotenbinden bis hin zur FwDV 4, die mittlerweile längst vergessen ist. 1998 nahm ich dann zum ersten Mal an einem Wettbewerb teil, am Landesentscheid zum Bundeswettbewerb, und 2001 folgte mit der Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr meine erste Auszeichnung. Freundschaften aus dieser Zeit dauern bis heute an und haben sich über die Jahre zu den wichtigsten und verlässlichsten Verbindungen entwickelt. Mit den Ausbildern von damals steht man heute auf Augenhöhe, der Respekt ist geblieben.

Die Grundausbildung, besser gesagt Truppmannausbildung, begann ich (regelwidrig) bereits mit 15 und schloss sie ab, nachdem ich mit Vollendung des 16. Lebensjahres in den aktiven Dienst übergetreten war. Weitere Ausbildungen folgten so schnell, wie sich die Gelegenheiten boten. Mit dem Wechsel von der JF zur FF wurde mich die Jugendfeuerwehr aber nicht los! Als Betreuer und Fachbereichsleiter Wettbewerbe wechselte ich lediglich die Seite.

Nach dem Abitur stellte sich die Frage nach dem Berufswunsch dann konkret. Mit dem relativ neuen Studiengang “Sicherheit und Gefahrenabwehr” sollte ein Einstieg in den gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst erreichbar sein… Und so begann ich noch mit 18 Jahren mein Studium in Magdeburg, da ich aufgrund meiner Mitwirkung im Katastrophenschutz vom Wehrdienst freigestellt wurde.

Während dieser Zeit blieb ich natürlich Mitglied in der Suhler Feuerwehr, doch auch in Magdeburg trat ich in eine FF ein und sammelte dort einiges an Einsatzerfahrung. Das in der Studienordnung vorgeschriebene sechsmonatige Praktikum absolvierte ich bei der hauptamtlichen Wache der Feuerwehr Suhl im Einsatz- und Verwaltungsdienst. Während dieser Zeit lernte ich auch meine Frau kennen ;-)

Nach dem ich das Studium im September 2009 (durch Elternzeit verlängert) erfolgreich abgeschlossen hatte, suchte ich nach einer Stelle im gehobenen Dienst bei einer Brandschutzdienststelle in Thüringen zum nächsten möglichen Termin. Nach einigen Bewerbungen und Tests wurde ich dann am 1. April 2010 bei der Berufsfeuerwehr Nordhausen eingestellt. Seitdem absolviere ich die verschiedenen Ausbildungsabschnitte bei Berufsfeuerwehren und Feuerwehrschulen in Hessen, Sachsen und Thüringen und bereite mich auf die Laufbahnprüfung vor. Am 1. April 2012 sollte die Ausbildung zum Brandoberinspektor dann vorbei sein und der Dienst bei der Berufsfeuerwehr Nordhausen beginnen.

Aber daran hätte vor 15 Jahren noch keiner gedacht ;-)

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.


Myspace button